Tipps und Tricks beim Mieten von tierfreundlichen Ferienwohnungen

Wer mit Hunden verreisen möchte, sich aber noch nicht auskennt mit dem Anmieten von Ferienwohnungen, findet hier einige Tipps und Tricks die das Buchen erleichtern und teilweise auch helfen, günstiger zu mieten. Generell kann man davon ausgehen, dass es für so ziemlich jedes gewünschte Reiseziel Angebote an Ferienwohnungen in unterschiedlichen Größen gibt. Und immer mehr Wohnungen akzeptieren dabei Hunde und andere Tiere.

 

Vergleichen lohnt sich

Die meisten Vermieter bieten ihr Objekt nicht nur auf einer einzigen Mietplattform an, sondern nutzen gleichzeitig viele verschiedene Anbieter. Und dabei können auch die Preise variieren, denn die Kommissionen und Gebühren der Plattformen sind sehr unterschiedlich. Sehr interessant sind insbesondere die Seiten, die von den Vermietern eine feste Gebühr erheben und nicht auf Kommission arbeiten. Oft findet man hier dieselbe Ferienwohnung günstiger als auf anderen Plattformen, da genau diese Kommissionen nicht hinzugefügt werden. Wenn Sie also auf einer Plattform ein interessantes Objekt gefunden haben prüfen Sie einfach mal, zu welchen Preisen die Wohnung auf anderen Plattformen angeboten wird.

 

Nutzen Sie die Kartenauswahl

mapBei den meisten Plattformen für Ferienwohnungen kann man bei der Suche eine Kartenauswahl aktivieren, auf welcher man sehen kann wo die angebotenen Ferienwohnungen liegen. Das ist praktisch wenn man in einer Stadt übernachten und dabei so nah wie möglich am Zentrum wohnen möchte. Und auch wenn man Wohnungen auf dem Land sucht kann man sich schon vorab anschauen, wie das Umfeld aussieht. Besonders praktisch: es werden nur die Wohnungen angezeigt, die auch tatsächlich für den ausgewählten Zeitraum verfügbar sind und die den eigenen Auswahlkriterien entsprechen. Deswegen sollte man immer den Filter „tierfreundlich“ anwenden.

 

Überprüfen Sie das Kleingedruckte

Beim Mieten von Ferienwohnungen gibt es ganz unterschiedliche Mietverträge. Wer mit Tieren reist sollte da insbesondere auf das Kleingedruckte achten. Ist aufgeführt was im Falle eines Schadens passiert? In ungewohnten Umgebungen kommt es vor, dass Hunde ihr Geschäft plötzlich in der Wohnung verrichten. Und wenn das auf einem teuren Teppich geschieht kann das einen kostspieligen Schaden verursachen. Je klarer man alle Bedingungen mit dem Vermieter klärt umso seltener kommt es zu unangenehmen Überraschungen. Lesen Sie deshalb aufmerksam den Mietvertrag und sprechen Sie mit dem Vermieter.

 

9 Kommentare

  1. Aleksander /

    Meine Bewertung für diesen Artikel ist eine klare Eins! Die beste Information im Internet, ich habe etwa einen Monat gesucht. Vielen Dank!! Das war für mich als neuen Hundezüchter sehr hilfreich.

  2. Natasha /

    Dies ist der beste und informativste Artikel den ich gelesen habe… Mein kleines, langhaariges Chihuahua Weibchen ist 33 Tage schwanger. Es ist so unglaublich, wir können die kleinen Herzschläge hören und fühlen die Beulen, wir wissen jedoch nicht wie viele Junge sie erwartet… LOL Ich kanns kaum erwarten sie zu sehen, der Papa ist ein Spitz. Vielen Dank

  3. Grete /

    Was kann meinen 18 Monate alten Jack Russell Terrier dazu bringen, in die Freßschlüssel der anderen JRTs zu urinieren? Es ist passiert, als ich nicht zu Hause war, und es ist das erste Mal.

  4. Karin /

    Die Auswahl an Ferienwohnungen die auch Tierhaltung erlauben wird immer größer und besser. Ich bin jetzt schon mehrmals mit meinen beiden Hunden verreist und hatte keine Probleme Unterkünfte für uns zu finden. Und der Preis ist in der Regel auch nicht höher als in einem normalen Hotel.

  5. Martin /

    Wenn man nach tierfreundlichen Unterkünften im Internet sucht findet man eine breite Auswahl an Möglichkeiten. Sogar im Ausland kann man immer mehr Unterkünfte finden in denen Haustiere willkommen sind. Ich denke dass wir eine große Marktkraft haben und dies auch ausnutzen sollten. Solange wir Geld bezahlen wird es auch passende Angebote geben.

  6. Gertrud /

    Sag mal, weiß einer von euch ob es eine Richtlinie gibt die besagt, ob Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus mit Tieren bewohnt werden dürfen? Ich habe jetzt schon mehrfach dumme Kommentare von Nachbarn bekommen und würde gerne mal wissen, ob ich mich dagegen wehren kann. Gibt es irgendwo entsprechende Gesetze für Tierhaltung?

  7. Mein Tipp um eine gute Unterkunft zu finden ist mit offenen Karten zu spielen. Weisen Sie die Besitzer vorher darauf hin, wie ihr Hund ist und wie er sich verhält, gibt es meistens auch keine Probleme. Das ist zumindest meine Erfahrung. Selbst in Wohnungen die nicht als tierfreundlich ausgewiesen waren habe ich so mit Hund übernachten können.

  8. Volker /

    Ich habe schon öfters Urlaub mit meinem Hund gemacht und dabei von vornherein passende Unterkünfte gesucht. In den Portalen für Ferienwohnungen gibt es so viel Auswahl. Ich nutze dann immer die Kartenfunktion und suche mir eine Wohnung oder ein Haus, mit Wald oder Wiese in direkter Nachbarschaft. Mein Hund liebt es!

  9. Petra /

    ich finde es ganz toll dass hier so viele andere Hundebesitzer mitlesen und sich zu Wort melden. Ich kenne andere Seiten für Tierhalter auf denen schreibt nur der Autor. Aber hier findet ja richtig Austausch statt. Sobald ich mehr zum Thema Urlaub mit meinem Hund sagen kann teile ich gerne hier meine Tipps mit euch.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.